Endlich wieder im Garten - unser Spielzeug für Kleinkinder

Anzeige

Endlich wieder "Garten-Zeit" Mein Gott, habe ich es herbeigesehnt.

 

Mit den alltäglichen Unternehmungen, ständigem Haushalt machen und zwanghaftem aufräumen, erschuf ich in den vergangenen Wintermonaten, nicht nur einen Mombie, sondern vor allem machte ich meine innere Zufriedenheit, exponentiell vom Zustand meines Hauses, abhängig.

 

"Ich erzeuge mir Glücksgefühle nicht mit dem Vibrator, sondern durch den Staubsauger." Schrieb ich letztes Jahr auf dem Blog. Und wirklich viel besser ist es nicht geworden. Allerdings nimmt der Frühling, mit seinen über zwanzig Grad, ordentlich an Fahrt raus. Denn wir sind von morgens bis abends draußen. Daher haben wir die Spielecke auch besonders ausgestattet. Diese möchten wir Euch heute vorstellen. Zunächst gilt zu sagen: Hier dürfen die Mäuse alles: Matschen, Sauen, Kind sein.

 

 

 

Mittelpunkt ist das rote Spielhaus. So oft werden wir über Instagram danach gefragt. Die Wahrheit? Es ist eine rot angemalte Hundehütte aus dem Baumarkt. Mir ist durchaus bewusst, dass es mittlerweile die schönsten Kinderträume mit Gartentor und Fensterläden gibt. Aber aus Plastik. Und solange es nicht um Sandspielzeug geht, mag ich Holz mehr. Wir haben innen Regale an die Wand geschraubt, Vorhänge genäht und Linoleum verlegt. Außen gibt es eine Matschküche und wieder Regale.

Der Sandkasten ist Marke Eigenbau und wurde letzte Woche von meinem Mann gezimmert. Eine Stunde Arbeit, 30€ und das Ergebnis überzeugt. In der Erde versenkt, Wurzelschutz ausgelegt und acht Säcke Sand rein. Zum Schutz vor Katzen etc haben wir eine alte Schranktür darüber gelegt, die ihr hier aufgestellt seht.

 

 

Als Rückzugsort und vor allem Aufbewahrungsort für sämtliche Roller, Dreiräder und Bobby Cars dient ein zehn Euro Zelt von Ikea. Klar würde die Haba Version um einiges besser aussehen für Blogger Bilder.( bekommt ihr hier ) aber mal ehrlich, muss das? Im Haus finde ich so tolle Zelte durchaus vertretbar. Und ich kenne mich. Ich würde das Zelt nicht jeden Abend reinräumen.

 

Zur Rutsche kann ich euch leider nicht viel sagen. Wir haben sie gebraucht über Ebay Kleinanzeigen bekommen und alle Kinder lieben sie. Denn die Standard 0815 Version von BIG ist viel kleiner und wurde meinen schnell langweilig.

Absoluten Anklang fand bereits letztes Jahr die Wasserbahn von BIG, die wir so toll fanden, dass sie Geburtstagsgeschenk für ein Kind der Krabbelgruppe wurde.

Es gibt sie bereits für kleines Geld als einfachen Kreis. Nach oben hin ist alles offen.

Ob mit Schleusen, Pumpen, Schiffen, ist für jedes Alter etwas dabei. Und es gibt viel Zubehör. Bekommt ihr hier. Meine spielen beide sehr gerne damit.

(Unsere Empfehlung: ab 1-2 Jahren)

Selten habe ich meinen Babymann so überglücklich erlebt. Wie er gluckste, als dieser Bagger ankam. Zuletzt beim Fest der Feuerwehr, als er überall "Da-Dus" anschauen und testen durfte. Natürlich ist er mit seinen 18 Monaten noch ein bisschen zu klein, um den Traktor wirklich fahren zu können. Das übernimmt seine Schwester jedoch dankbar. Er ist definitiv das Highlight in unserer Spielecke und gar nicht mehr wegzudenken. Bekommt ihr hier.

  • Ausgelastet für ein Gewicht von bis zu 50 kg.
  • Tragekraft der Schaufel bis zu 3 kg. 
  • zusätzlicher Schutz mit einem Überrollbügel, der praktischerweise  zum Tragen des Fahrzeugs verwendet werden kann.
  • Sitz in drei Stufen einstellbar, je nach Kindergröße.
  • Die Ladeschaufel lässt sich durch leichtes Betätigen für noch mehr Spiel- und Buddelspaß nach oben oder unten bewegen.(auch bereits vom Kleinen)
  • für Kinder ab 3 Jahren empfohlen.
  • hat eine praktische Bremse für mehr Sicherheit und dank der Achsschenkellenkung einen kleinen Wendekreis.

Ihr seht, der Kindertraum ist perfekt und es fehlt eigentlich nur noch eine Wippe, dann können wir uns als staatlicher Kinderspielplatz zertifizieren lassen. ;-)

 

Hätten wir freie Auswahl, oder dürften wir eine empfehlen,würde es wohl diese hier werden. Die kennen wir nämlich gut aus dem Kindergarten. Bekommt ihr hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Grit (Montag, 17 April 2017 00:25)

    Hey du, Mal wieder ein toller Bericht - mit vielen tollen Anregungen! Der Traktor ist aber der Hammer! Wünsch dir und deinen Kleinen tolle Sommertage in eurem Garten! Ganz liebe Grüße aus Niedersachsen!

  • #2

    KleineClau (Montag, 17 April 2017 11:12)

    Hach, bei Dir wäre ich gerne Kind. So viel Schönes für die Kiddies. Wir haben leider keinen Garten, aber immerhin 3 Balkone. Einer davon hat nen Sandkasten und ne Schaukel bekommen. Am liebsten hätte ich ja noch die Wasserbahn aber da zieht mein Mann nicht so.

  • #3

    Chrissy (Montag, 17 April 2017 18:20)

    Ich mag einfach deine pragmatische Art, Dinge umzugestalten und neu zu definieren.Mein Highlight ist euer Hundehütte-Spielhaus.sieht wirklich schön aus euer Garten

  • #4

    Mimi (Mittwoch, 19 April 2017 11:40)

    Die Wippe haben wir daheim, aber bisher war der 1 1/2-jährige noch nicht sooo euphorisch bei der Benutzung... Hoffe, dass sie doch noch anklang findet.
    Den Traktor fände bei uns auch Begeisterungsstürme, aber ist doch schon eine Investition, also vielleicht erst zum Geburtstag ;-)

  • #5

    Sandkasten Joe (Samstag, 01 Juli 2017 00:58)

    Ich habe die Wippe für den Garten gekauft und hoffe bald etwas auf meiner Page darüber schreiben zu können.

    Vielen Dank für den super Blogbeitrag....

  • #6

    Figurensammler (Samstag, 29 Juli 2017 01:11)

    Hätte ich auch gerne gehabt als Kind. Werde ich meinen Kindern auch mal kaufen. Danke für die Inspiration, toller Blog :)