Ich bin doch keine Litfasssäule

"Liebe Massa, kannst du bitte deine Reichweite nutzen, um.." 


So beginnen fast tägliche Direkt Nachrichten auf Instagram. Immer öfter enden sie in Beleidigungen, Unverständnis und Entfolgen.


Auf Instagram hatte ich mir mal meinen Frust von der Seele geschrieben, nachdem ich mich mit einem Spendenaufruf ganz schön auf die Nase gelegt habe.

(...)" Aber ich werde und ich kann nicht jedem einzelnen Aufruf gerecht werden. Ob das nun das Thema Hebammen, die DkMs, Kriege, Flüchtlinge, Hausbrände, Sternkinder oder eben Einzelschicksale betrifft.

Nicht weil ich eine herzlose Kuh bin, sondern weil "ich schlichtweg nicht persönlich involviert bin".(mehr dazu weiter unten) Tod, Leid und Katastrophen gehören zu unserem Leben, wie Freud, Glück und Geburten. Und somit auch zu dem Spiegel dessen: Instagram. Ich kann nicht die Welt retten. Mit jedem Schicksal mitfühlen und deren Leid in die Welt hinaustragen. Dann verliere ich mich selbst hier. Denn wo mache ich Abstriche? Für wen nütze ich meine Stimme und wer geht unter? Soll ich etwa ermessen müssen, wer Hilfe mehr verdient? Soll ich Leid mittels Punktesystem bewerten und ab 8 Punkten shouten? Ich will nicht vor die Wahl gestellt werden. Ich kann gar nicht "Leid" bemessen. Und auch nicht richten. Ich weiß ihr meint das nur gut, wenn ihr schreibt: "Liebe Massa, kannst du bitte deine Reichweite nutzen, um..." Und ich hoffe ihr wisst nun auch, warum ich es bisher nicht gemacht habe und auch nicht tun werde."


Kaum ist ein Thema aktuell, kommen die Nachrichten. Manchmal mit genauen Textvorgaben, ähnlich wie bei Kooperationen. Wehe man hält sich nicht an den Text, setzt nicht die richtigen Hashtags. Wo kommen wir denn dahin, frage ich Euch.

Wer gibt Euch den das Recht, auf solch freche und penetrante Weise, Profile ab 10k zu Euren Sprachrohren zu nötigen.


Ihr habt absolut recht wenn ihr sagt, dass eure Themen ja wichtig sind. Und ich nicht für einen Kindergarten-Flohmarkt in Hinterarschkrummbach laut werden soll.

Und ja, natürlich bin ich eben doch persönlich involviert, wenn es um Nächstenliebe, Kriege oder die WHO geht, schließlich bin ich Mensch und lebe in dieser Gesellschaft.


Aber verflucht nochmal: ich will selbst entscheiden ob, wann und was ich poste.

Das gilt für die Kooperationspartner genauso für Euch uneinsichtige Kleingeister.


Massa, woher kommt die Wut?


Bisher habe ich mich jeder Anfrage gewidmet.  Mir Zeit genommen und erklärt. War höflich und habe versucht der Gegenseite aufzuzeigen, wie anstrengend hunderte von Aufruf-Bitten sind. Dass ich eben nicht wahllos alles reposten kann, weil dann kein Raum mehr bleibt für meine Worte. Habe deutlich gemacht, dass ich nicht den einen unterstützen kann und den anderen abweisen. 

Ich halte nichts davon Gif Datein auf Facebook zu verbreiten , damit die User auf das Hebammenproblem aufmerksam werden. Ich nehme lieber meine Trillerpfeiffe und laufe bei der Demo mit. Zeige mich mit Schild in den Stories und sensibilisiere so. Aber das mache ich nicht, wenn es Dir gerade in den Kram passt, weil deine Beste Freundin, ihre Cousine Hebamme ist. Und das gerade voll cool ist sowas zu teilen. (Cool ist bei dieser Thematik echt ein trauriger Ausdruck.)

Ich poste das dann, wenn "ich persönlich involviert bin." Und das bin ich, in diesem Moment, da auf der Straße. Dann kann ich es Euch authentisch vermitteln, einfach weil es wahr ist. Ich bilde mir ein, so besser gehört zu werden. 


Sceenshots teilen in den Stories rettet die Welt? Krieg du mal den Arsch hoch, dann erst diskutieren wir auf Augenhöhe!


Ja, woher kommt denn nun der Hass? Ich bin es so leid kostbare Zeit zu investieren. Private Zeit, um dann doch arrogant abgefertigt zu werden. Denn die Hausfrau mit Instagram Account kam mittels Selbstkrönung zum Gutmensch-Titel. Und was sie spricht ist Recht. Also müssen diese Influencer auch mal was mit Mehrwert posten. 


Ich schwöre Euch, das sind die gleichen Weiber die woanders kommentieren: " ich bin der lalelu_1985 so gerne gefolgt, aber dann hat sie ihr wahres Gesicht gezeigt und mich blockiert. Dabei hatte ich nur eine nett gemeinte Frage gestellt."


Warum blockieren manche, meist größere Profile so oft? Na, weil ihr sie dazu bringt. Ihr erzieht uns quasi dazu. Irgendwann hat auch die naivste Massa geschnallt, dass diskutieren mit Gutmenschen sinnfrei ist. Also bleibt nur noch ignorieren und blockieren.

Und manchmal trifft es dann leider den Falschen.


Instagram ist was ihr draus macht, hör auf die Massa, denk mal drüber nach.


Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Cindy (Samstag, 23 September 2017 09:02)

    Ohhhhh, liebe Massa, da kotzt du aber in die richtige Richtung. Geht mir ähnlich. Was habe ich schon für grantige Antworten bekommen, weil ich etwas nicht weitergeben wollte. Zumindest habe ich genau das bisher immer auch kommuniziert, nie unbeantwortet stehen lassen. Gute Dinge dürfen auch mal anerkannt werden, aber ich geh voll mit mit dir: ich bin keine Werbefläche für jeden. ❤️

  • #2

    Nadine (Samstag, 23 September 2017 09:06)

    Wirklich wahre Worte !! Viel zu viele leider lassens mit sich machen.. Respekt gegenüber anderen ist für viele ein Fremdwort.. kommt mal 1 Tag nichts, weil das Privatleben * auch* wichtig ist und man nunmal nicht alles teilen will/muss... kommt man direkt auf die Liste *eh die ist aber langweilig*
    #vollnichtinteressant

    Das *richtige* Leben sollte im Vordergrund stehen ... nicht, dass was andere gerne sehen möchten ...
    du machst das genau richtig !!!!!!!

  • #3

    Melanie (Samstag, 23 September 2017 09:20)

    Du sprichst mir aus der Seele. Oh man. Manchmal muss man oder Massa sich mal richtig auskotzen. Richtig so. �

  • #4

    Frau.kakao.macht.tv (Samstag, 23 September 2017 09:31)

    Ich finde, es ist Dein gutes Recht. Und diese Erwsrtungshaltung ist einfach ungerecht. Klar, sind das wichtige Themen aber wie Du sagst, wo hört man dann auf. Schade, dass gerade viele schöne Profile so irgendwann ganz die Lust verlieren.

  • #5

    Vanessa (Samstag, 23 September 2017 09:35)

    Ja GuMo...
    Mir tut das richtig leid, das du auf so eine Art und Weise in Boote hineingezogen wirst, in denen du garnicht sitzen willst.
    Ich meine es ist vollkommen ok dich anzuschreiben, dich um etwas zu bitten, eine Frage zu stellen aber wenn du es nicht möchtest, ist es doch nur ehrlich und aufrichtig von dir dem Jenigen welchen deinen Standpunkt zu erläutern "mit einem nein"!!! Dann ist doch gut...
    Ich kann das sehr gut nachvollziehen, das dir das "uffn Sack geht!" Und kann auch sehr gut verstehen, das so ein Post vielleicht mal nötig war. Du polarisierte und das ist auch gut so, du bist wenigstens authentisch und hast ne Meinung die du, wie oben bewiesen, auch gut vertreten kannst. Aber wehe dem du hilfst nicht JEDEN!!!! (letztes>Spaaaaß)

  • #6

    Kim (Samstag, 23 September 2017 09:38)

    Ganz genau meine Meinung,ihr wollt das man authentisch ist und zu allem steht was man sagt.Man soll direkt sein und genau sein Ding machen.Und dann wollt ihr einem ernsthaft was aufdrücken was ihr toll findet,hier läuft eindeutig was falsch.Ihr folgt Irina denke ich weil ihr ihre Art mögt und macht dann einen dämlichen Aufstand,weil sie sagt kann ich nicht steh ich nicht hinter.Kommt Mal alle wieder klar.Irina drück deine Mäuse von mir und reg dich nicht auf.

  • #7

    Mommyofprincenoah (Samstag, 23 September 2017 10:01)

    Wundervoll geschrieben ! Mein Profil ist gar nicht so groß (bald 2.000) und ich kenne das auch schon ,und ich denke mir wenn ich jeden Tag alles Posten würde was in der Welt passsiert, dan wir da keiner kommen und sagen geil Irina ,dein Profil mag ich !!! Weil du hast die Welt gerettet ,du hast ein Bild in deine Story gepackt � Jetzt geht es diesen Menschen gut ! Nein so ist es nicht ! Aber daran wird leider nicht gedacht .....


    Aber auch Anfragen wie : Irina schau mal der Shop hat den Shop betrogen/kopiert was auch immer ... kannst du dass bitte in deine Story packen !?? Ähm nein ? Ich bin doch gar nicht in diese Sache involviert und außerdem hasse ich es selbst bei anderen Leute Hetze oder Streit in den Storys zu sehen ! Es macht für mich einen Menschen gleich unsympathisch #sorrynotsorry !!

    Also liebe Massa ! Tolles Thema angesprochen! Tolle Worte !Ich hoffe dass es viele zum nachdenken bringt ! Toller Blog ! Weiter so !

  • #8

    Jana (Samstag, 23 September 2017 10:26)

    So ist es! Ich kann es absolut verstehen! Jeder hat seine Geschichte aber du kannst nicht jede vortragen! Wenn ich Spende dann meistens einer Organisation. Ich kann nicht jedem was geben, weil wo fang ich an und wo höre ich auf. Deshalb hab ich mir eine Sache raus gesucht für die ich mich stark mache! Und diese Sache hat meine volle Unterstützung

  • #9

    Perfektunperfektemuddi (Samstag, 23 September 2017 11:34)

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Absolut verständliches Auskotzen.

  • #10

    Julia (Samstag, 23 September 2017 13:48)

    100 Prozent Zustimmung! Kenne das zwar nicht persönlich, weil ich nur so ein ganz ganz kleines Instagram-Lichtlein bin, aber diese Garstigkeit ist echt unmöglich und ganz schön dreist.

    Ich mag ja lieber authentisches Auskotzen. ❤️

  • #11

    Lori (Samstag, 23 September 2017 18:52)

    Word!!!