Müssen Windeln stylisch sein?

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Braucht man das? Nach Windeltaschen und Kinderwagen, Kinderzimmern und Spielzeug, jetzt auch noch Style bei Windeln? Ich habe mich nach dem Hype um die "neue" Windelmarke gefragt, ob das Not tut. Klar im Sommer, wenn der Babymann ausschließlich Tshirt und Windel trägt, dann ist so ein designer Windelpopo ansprechender für hippe Instabilder, als der grüne Einheitsbrei der führenden Konkurrenz. Aber ist das alles? Oder steckt noch mehr dahinter?

Zunächst sehe ich einen riesen Vorteil darin, dass es sich um ein Abo handelt. Ich brauch die Windeln ja eh. Und so muss ich sie weder schleppen noch passiert es mir, dass sie irgendwann knapp werden. Und ich plötzlich Sonntagsnachmittags die Wickeltasche plündern muss. Sie kommen in einem sehr süß verzierten Karton, der bei uns jedes Mal in das alltägliche Spiel miteinbezogen wird. Wie ihr sicherlich bereits auf Instagram und Snapchat verfolgen konntet. Aktuell ist er Feuerwehrauto, dank der Autokonsole von Meinespielzeugkiste.de 

0%
Hormonaktive Substanzen

PEG-Emulgatoren

Parfüme
Parabene 
Phthalate
Chlor

 

Unser Tipp: die Windelverpackung als Biomülltüte verwenden.

Denn die sind, genauso wie die Feuchtücher, 100%biologisch abbaubar.

 

Neben den oben genannten Fakten ist sicherlich ein herausragender Pluspunkt, dass sie nicht so schrecklich chemisch riechen und sämtliche getestete Urinmengen aufgehalten haben. Lediglich beim Magen Darm Virus, versagten auch sie. Allerdings nicht "Pampers typisch" den Rücken hoch, sondern an den Beinchen runter. Aber ganz ehrlich,  ich denke es gibt Dinge, die lassen sich nicht aufhalten.

Jetzt zum Preisvergleich.

Vorneweg muss gesagt werden, dass es deutliche Unterschiede gibt zwischen Einzelkauf und Abo, zwischen Sonderangeboten, Marke und Windelgröße.

Ich kaufte bisher Pampers. Unreflektiert. Für die kleine Packung der Größe 5+ bezahle ich 32cent/Windel. Meistens kaufe ich aber im Sonderangebot die Großpackungen. (21cent/stück) Vergesse es dann aber oft, aufgrund der Unregelmäßigkeit. Und greife im DM dann auf die kleineren Packungen zurück. Bei Lillydoo  bezahle ich ganze 47cent für 23 Windeln. Unfassbar im Vergleich zu der Marktführenden Windelmarke. Was sich dann aber wieder echt lohnt, ist der Abo-Preis mit 34cent.

Denn das ist ja einer der Grundgedanken von Lillydoo. Die OEKO-TEX zertifizierte Windel im Abonnement zu bestellen.

Für mich persönlich stellt sich jetzt lediglich die Frage: bisschen sparen, aber dafür weiterhin die Sonderangebote abwarten müssen. Oder den teureren, zuverlässigen und vor allem bequemere Weg gehen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heidi Roth (Sonntag, 22 Januar 2017 11:18)

    Wir haben die Windeln auch seit kurzem. Obwohl der Preis schon Hammer ist. Tagsüber verwenden wir aber noch Pampers. Mit den lillydo haben wir morgen kaum noch ein nasses Kind und müssen so nicht mehr täglich waschen. Wie die Windeln aussehen, ist mir eigentlich total egal, Hauptsache ist doch dass die Windeln was aushalten