Äh Sorry, ist nur nett gemeint, aber …

Die Stimmung kippt.

 

So wie ich Instagram anfangs gehyped habe, so nervt es mich und viele Blogger gerade. Überall liest man momentan von Neid und Bedrohung, Lästereien und Fakeprofilen. Die Followers klicken sich die Daumen wund nach dem aktuellen Shitstorm und hoffen dem Katastrophentourismus willenlos frönen zu können. Oft bedauern sie  offen „ es mal wieder verpasst zu haben“, was da gerade wieder bei XY auf dem Profil los war. Aber da sehe ich echt keine Bedrohung. Was mich wirklich, wirklich nervt: ist eine ganz eigene Gruppierung.

Nein, es sind tatsächlich nicht die Hater. Wirklich nicht. In jedem Beruf gibt es ab einer gewissen Gehaltsstufe Kollegen, die einen auf perfideste Weise versuchen zu exartikulieren, umso höher man aufsteigt. Unübertroffen ist da sicherlich das Internet mit der Chance im anonymen zu bleiben. Gekrönt wird diese Szenerie im Bloggerleben. Gegen gelangweilte, untervögelte Hausfrauen kommt selbst der eloquenteste Akademiker nicht an. Muss er auch nicht. #hatersgonnahate

 

Ich sehe den Feind , den Spaß-und Spielverderber dieser App woanders. Nämlich: mittendrin. Die Gutmenschen. Die Ratschlag Geber. Die engstirnigen Rechthaber. Das Totschlagargument der freien Meinungsäußerung gepaart mit einer ordentlichen Portion Narzissmus, macht aus ganz normalen Hausfrauen: Terroristen. Aus wirklich netten Mädels wird unter dem Deckmantel „des lieb und nett Gemeinten“  Belästigung.

 

Ja, da steht überall „kommentieren“ Und ja, da kann man auch drauf drücken. Aber im echten Leben KANN man auch jeden wildfremden Menschen ansprechen? Macht man das aber? Nein!

 

In der Ubahn letztens:“ äh Entschuldigung ist nur nett gemeint, aber sie haben fiesen Mundgeruch.“

 

Und im Kindergarten:“ äh sorry, ist nur nett gemeint, aber wenn sie das Kind so halten ist es für ihren Rücken besser.“

 

Wenn der angesprochene dann fassungslos, mürrisch oder gar böse reagiert ist das Gezeter groß. Man wird beschimpft und der Gutmensch ist ehrlich entsetzt wie man so auf seinen Ratschlag reagieren kann. Schließlich war es doch nett gemeint.

 

Das man der Mami im Kindergarten aber suggeriert, dass sie sogar zu doof ist ihr Kind ergonomisch und somit auch Beckenbodenfreundlich, zu heben. Und dem  armen alten Mann, mit dem Zenker Divertikel, mangelnde Hygiene unterstellt, ist den Trullas nicht klar.

 

Und das merkt man daran, dass sie im Forum nicht merken, wann Schluss ist. Sie steigern sich förmlich rein in die Diskussion, sie eskalieren.

 

 Sie haben es ja erlebt.

 

 Ihre Ratschläge sind die Richtigen.

 

Weil bei ihnen zu Hause, mit ihrem Kind so geklappt hat. Dann wird es auch bei den anderen so sein. Und die Gutmenschen würden was für geben, hätten sie genau diesen Ratschlag damals erhalten.

 

Wenn du von etwas komplett überzeugt bist dann willst du es teilen, weitergeben und wirst auch nach drölfzig Redundanzen nicht müde. Bist du jetzt auch noch narzisstisch veranlagt und hattest auf deinem Ersten Auto den „wer nicht kämpft – der hat schon verloren“ -Aufkleber dann wird’s schwierig im Social Media.

 

Doch wer hat jetzt Schuld? Die Blogger, die alles online stellen und dann austicken, wenn sich Leser zu emphatisch zeigen? Das die „Kommentier -Funktion“ auch genutzt wird? Das teilweise 100-mal der gleiche Kommentar kommt, der es verdient auch beim 101ten mal freundlich beantwortet zu werden. Schließlich war es nur nett gemeint?

 

Oder die Leser, die ein bewundernswertes Durchhaltevermögen (für das ihr Arbeitgeber alles tun würde, sollten sie es auch mal im Job zeigen) an den Tag legen, wenn es darum geht das Gegenüber zu überzeugen. 

 

Dürft ihr mich jederzeit online kritisieren, weil ich etwas poste? Wo hört normale Kommunikation auf und fängt Belästigung an? Ist Belästigung nur eine Form der Social Media Kommunikation und damit auch nicht zu verhindern?

 

Für mich persönlich ist es definitiv der nervigste Teil dieser App. Und durch #instastoriestv auch noch verschärft worden. In dem Moment wo man ein Filmchen hochläd,  gibt man sich zum Abschuss frei. Jeder scheint sich sogar aufgefordert zu fühlen, es zu bewerten. Auch die Video Qualität wird beurteilt. „äh sorry ist nur nett gemeint, aber kannst du mal nicht so rascheln auf den Videos?“  Oder die Situation wird interpretiert und bewertet. „äh sorry, ich folge dir normalerweise echt gern, aber solltest du dich jetzt nicht eher um dein Kind kümmern, als erstmal was zu posten?“  Ihr könnt sogar schwören, dass ihr das alles nett und lieb meint. Es geht um die Botschaft die man sendet.

 

Und so kommen wir zum Fazit, dass man als Person des öffentlichen Lebens alles reflektieren muss und die Konsequenzen, nämlich die Kommentare akzeptieren muss.

 

Ab einer gewisse Profilgröße und damit auch Reichweite, muss man sich eigestehen, dass die „Everybodys Darling Nummer“ incl. der Beliebten „dann entfolgt doch“-Floskel  nicht mehr geht. Dann kann man nur noch für sich entscheiden, ob man evtl. gar nicht reagiert. Oder jeden zweiten Tag wild rum pöbelt #meinProfilmeineRegeln.

 

Aber jetzt mal ehrlich Mädels, das ist kein einziges ATP Wert.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Kamila (Freitag, 14 Oktober 2016 14:07)

    Äh, sorry, ist nur nett gemeint, aber könntest du bitte demnächst nur noch Artikel dieser Art verfassen...ja? Der ist so saugeil frei Schnauze - und kommt so lässig daher...Und sooo tolle Worte sind da drin und ATP. Irina, bester Artikel ever !

  • #2

    Christine (Freitag, 14 Oktober 2016 14:26)

    Auf den Punkt, genial. Ich stelle es mir sehr schwierig vor, sich für solche Kommenrare ein dickes Polster anzuschaffen oder sich fett mit Butter einzutreiben, dass die nur von einem abrutschen. Äh, ist auch nur ein nettgemeinter Ratschlag, vielleicht hilft Ignoranz? Um die Menschheit zu beschützen....

    Hab dein Account durch Natürlich Anna kennengelernt und bin begeistert von deinen gerade raus Posts, ehrlich, authentisch und nicht verschönt. Mach bitte weiter!

    So, jetzt hab ich mich getraut, auch ungefragt meinen Senf dazu zu geben.

    Liebe Grüße
    Christine

  • #3

    Iris (Freitag, 14 Oktober 2016 14:52)

    Boa ich mag dich und deine Stories und Beiträge so gerne.....ich find das auch anstrengend wenn Leute dir ihre Lebensweisheiten aufdrängen wollen...ich schau bei dir vorbei weil ich deine nette Art mag und nicht weil man dir erkären muss wie die Welt funktioniert. Ich glaube das schaffst du auch alleine. In diesem Sinn mache für uns vernünftige Follower weiter und zwar genauso wie bisher!!!!!!
    Ganz liebe Grüße Iris

  • #4

    Overfield (Freitag, 14 Oktober 2016 15:20)

    Ein bisschen nerven aber auch die, die dann gleich angehechelt kommen und grooooße Zustimmung signalisieren

  • #5

    Priscilla (Freitag, 14 Oktober 2016 15:22)

    Ich mag es auf Social Media leicht und unbeschwert, daher habe ich auch echt null Erfahrung mit sowas, eben so wenig wie mit Hatern. Im Gegenteil ^^ Aber ja kommt wohl auf die Sparte drauf an.

    LG

  • #6

    Märy (Samstag, 15 Oktober 2016 10:34)

    Ja! Oh mein Gott, ja! Ich hab das schon tausendmal gedacht, aber nie gekonnt aufgeschrieben. Umso schöner liest es sich, wenn jemand genauso denkt. Ich lese jeden Tag so viele Bullshitkommentare auf Insta und FB, diese verschwendete Zeit krieg ich nie wieder!
    Danke für diesen Eintrag!

  • #7

    Juli (Samstag, 15 Oktober 2016 20:55)

    Kurz und knackig und nur nett gemeint: Geilo.

    :-)))))))))))

  • #8

    Josiane (Montag, 17 Oktober 2016 13:10)

    @Märy: Verlorene Zeit? Niemand zwingt dich deine Zeit mit social Media zu verbringen. Fang doch an zu leben, wer hindert dich daran?

  • #9

    Maria (Montag, 17 Oktober 2016 17:48)

    Wunderbar auf den Punkt. Vom mir bekommst du nicht nur ein Herz, sondern auch nen Daumen. Nett gemeint natürlich. ;-)

  • #10

    Manuela (Donnerstag, 24 November 2016 08:55)

    Stimmt! Man kann, muss aber nicht zu allem eine Meinung haben. Und man muss schon 3× nicht alles kommentieren. Es genügt ein innerliches NICKEN (Zustimmung ) o. ein innerliche AUGENROLL (schon klar o. bescheuert!) In diesem Sinne : ein innerliche NICKEN!