Das Beste - Silbermond

„Betank mich mit Kraft
Nimm mir Zweifel von den Augen
Erzähl mir Tausend Lügen
Ich würd' sie dir alle glauben
Doch ein Zweifel bleibt
Dass ich jemand wie dich verdient hab“

 

„Das müsste man doch fühlen? Wenn es wahre Liebe ist, oder?“ fragte ich im Spätsommer 2006 meine Freundin. Ich saß am geöffneten Fenster zur Dorfhauptstraße und blies den Rauch in die Nacht. Im Radio lief Silbermond. Eine neue Schnulzenband. Der Song hieß „Das Beste“. Mein Verlobter sagte er wäre arbeiten. Wir saßen in seinem Haus. Ich war gerade 21 geworden. Er fickte seine Ex.

Wir tranken billigen Rotwein aus der Flasche und rauchten Marlboro lights. Ich wohnte noch nicht lang bei ihm. War eben aus meinem 1 Zimmer Apartment zu ihm gezogen. Wir waren kein Jahr zusammen. Er hatte gefragt. Ich hab halt ja gesagt. Hauptsache nicht allein sein müssen. Am Anfang war ich verliebt. Er war Kollege. Er war groß und älter. Dann kam die Langweile.

„Du bist das Beste was mir je passiert ist
Es tut so gut wie du mich liebst
Vergess' den Rest der Welt
Wenn du bei mir bist“

„Ich wünschte ich würde einen Mann kennenlernen bei dem ich so empfinde.“ Sagte ich und drückte die Zigarette aus. Er war Ende August und die ersten Blätter fielen. Ich machte das Fenster zu.

Am nächsten Tag lernte ich unseren Nachbarn kennen. Er sagte, dass er morgen Abend eine kleine Party hätte. Ob ich nicht Lust habe auch zu kommen. Schulterzucken. Warum nicht. Schließlich wohne ich hier schon ein paar Monate und kenne niemand. Ich war gerade im 1. Lehrjahr zur Krankenschwester in der nächsten großen Stadt und der alte Freundeskreis zu Hause geblieben.

Ich trug ein Bandshirt und einen Minirock mit bunten Punkten. Meine Haare waren zu der Zeit blond braun grün. Da ich die Directions Farbe nicht wirklich rausbekam. Ich lief auf den alten Bauernhof, vorbei an zwei großen Hunden und steuerte wie beschrieben auf die große Scheune zu. Dahinter hörte ich Stimmen. Und ein bisschen Musik. Aber eine Party hatte ich mir anders vorgestellt. Ein paar Kids aus dem Dorf saßen an einer Bierzeltgarnitur und tranken Colarum. Im Computer lief Stone sour. Und da saß er. 20 Jahre alt. Ein Meter neunzig groß. Schlank, muskulös. Luke, einer der acht Nachbarsbrüder. Wir redeten über Musik. Er brannte mir eine CD. In dieser Nacht lag ich im Bett und hatte Bauchkribbeln. Am nächsten Morgen war es immer noch da.  Wir begannen uns zu Daten. Ich erinnere mich noch ganz genau an eins unserer Ersten Dates. Ich saß im Wohnheim für psychisch Kranke und überwachte deren Abendessen. Meine Beine zitterten so stark, und mir war einfach nur schlecht. So etwas hatte ich bisher nicht erlebt. Und ich hatte viele Beziehungen. Die Bewohnerinnen hatten längst spitz bekommen was mit mir war und zogen mich auf. Frau S. ist verliiiihhiiiebt. Und als es endlich 17Uhr war rannte ich fast raus zu seinem Auto und die Mädels laut rufend hinterher. Ei ei ei was seh ich da…

Zusammenfassend lässt sich sagen, er hat sich auch davon nicht abschrecken lassen. In unserer Ersten gemeinsamen Nacht versprachen wir uns die Zukunft. Unsere Zukunft. Heiraten, Kinder kriegen, Haus. Bis dahin sollte es nur noch 3,5 Wohnungen, acht Jahre, eine Ausbildung, einen Meister und ein Studium dauern.

2010 heirateten wir standesamtlich. Ein Jahr darauf im Juni kirchlich. Mit Weingut, und weißen Tischdecken im Park. 2014 kam unsere Tochter auf die Welt. Wir kauften ein altes Landhaus und renovierten es komplett. Im Oktober des darauffolgenden Jahres kam unser Sohn zur Welt. Wir waren komplett.

„Wenn ich rastlos bin
Bist du die Reise ohne Ende
Deshalb leg ich meine kleine große Welt
In deine Schützenden Hände“

Wenn ich heute das Lied im Radio höre muss ich lächeln. Denn genau so, wie sie es singt fühlt es sich an. Ich bin angekommen.

„Ich sag 's dir viel zu selten
Es ist schön dass es dich gibt“


Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Jessi (Freitag, 09 September 2016 13:29)

    Mach einfach weiter so!

    hach was war des jetz ramondisch

  • #2

    Jesskalation (Freitag, 09 September 2016 13:30)

    Wahre Liebe <3 Echt toll.

  • #3

    Readmorethatmakesyouhappy (Freitag, 09 September 2016 13:35)

    Was habe ich eine Gänsehaut!
    Das Gefühl "wenn es passt, dann passt es" kenne ich. So sollte es sein und diese eine Person sollte jeder finden.

    LG Julia

  • #4

    Teresa (Freitag, 09 September 2016 13:41)

    Wie schön genau das wünscht sich doch jeder also ich auf alle Fälle

  • #5

    Kerstin (Freitag, 09 September 2016 13:43)

    Du kannst ja auch romantisch- sehr schön. Familie ist dein Herz

  • #6

    Nicole (Freitag, 09 September 2016 14:00)

    Toll geschrieben, recht hast du... genauso sollte es sein und nicht anders... viele weitere so schöne authentische Blogpost's wünsche ich dir... LG Nicole /Familie Niedlich

  • #7

    Yasemin (Freitag, 09 September 2016)

    Super schön geschrieben:-) und du hast alles was du brauchst, eine tolle kleine Familie

  • #8

    leas_mama_30 (Freitag, 09 September 2016 14:20)

    Toll geschrieben und schöne Foto Liebes! Danke das du uns daran teilhaben lässt. Ihr passt so gut zusammen und es freut mich das ihr so glücklich seit. Bleibt genauso wie ihr seid.

  • #9

    Lucky_mam (Freitag, 09 September 2016)

    Bitte mehr davon, sehr schön geschrieben.

  • #10

    Chrissy (Freitag, 09 September 2016 19:58)

    Wie immer sind deine Worte ungeschönt und ungeschminkt. Zusamnen mit den total authentischen Fotos, ein wirklich schöner Einblick in euer Leben. Danke dafür, ich freue mich auf mehr!

  • #11

    Der muskulöse Nachbar (Samstag, 10 September 2016 00:28)

    ...Oh God it feels like forever
    But no one ever tells you that forever feels like home...

  • #12

    Milla (Freitag, 23 Dezember 2016 23:22)

    Hammer!!! Diese Bilder

  • #13

    Mira (Mittwoch, 25 Oktober 2017 08:34)

    Mein Gott was kannst du Texte schreiben. Ich liebe sie. ❤️

  • #14

    Joanna (Mittwoch, 25 Oktober 2017 10:44)

    Du schreibst so schön, so persönlich, so echt so "Gänsehautich"(mir egal, ob's das gibt). Und ihr habt so ein Glück ihr beiden. Davon wünsche ich Euch noch viel mehr.

  • #15

    Pandaelfenhausen Saskia (Mittwoch, 25 Oktober 2017 13:52)

    Gänsehaut!! Hach! Ich darf mich auch zu den glücklichen Frauen zählen, die den Mann für‘s Leben durch Zufall gefunden haben... in einer anderen Stadt, durch einen anderen Mann...

  • #16

    Elena (Mittwoch, 25 Oktober 2017 18:13)

    Wow.

  • #17

    Anne (Mittwoch, 25 Oktober 2017 18:56)

    Ich geh dann mal bei den Nachbarn klingeln... ;)

    Und nun im Ernst- es macht Spaß, von dir zu lesen